Allgemeine Geschäftsbedingungen für Publisher

1. Rechte und Pflichten als Publisher
2. Durchführung von Kampagnen
3. Leistungsumfang
4. Vergütung
5. Zahlungsweise/Vergütung
6. Vertragsdauer
7. Kündigung
8. Kooperation mit Teilnehmern nach Beendigung der Zusammenarbeit mit MCANISM
9. Mitarbeiterschutz
10. Haftung
11. Verschwiegenheit
12. UN-Kaufrecht
13. Salvatorische Klausel
14. Vertragssprache

1. Rechte und Pflichten als Publisher
1.1 Dem Publisher bietet MCANISM Kampagnen von Advertisern an, für welche der Publisher seine Werbeumfelder zur Verfügung stellen kann, um den Vertrieb der Waren und Dienstleistungen des Advertisers zu unterstützen. Der Publisher hat jedoch keinen Anspruch darauf, dass bestimmte Advertiser oder eine bestimmte Anzahl von Advertisern ihm zur Verfügung gestellt werden.

1.2 Mit der Bewerbung bei einer Kampagne akzeptiert der Publisher etwaige zusätzliche, kampagnespezifische auf der Plattform genannte Teilnahmebedingungen von MCANSIM oder dem Advertiser.

1.3 MCANISM kann es Publishern – z.B. im Rahmen von Vergleichstabellen oder Produktdaten – ermöglichen, durch Teilnahme an einer Kampagne, in welcher MCANSIM als Aggregator auftritt, Zugang zu einer Vielzahl von Advertisern, die Leistungen in der entsprechenden Kategorie zusammengefasst anbieten, zu erhalten.

2. Durchführung von Kampagnen
2.1 Die Annahme der Bewerbung bzw. des Angebots zur Teilnahme an einer Kampagne erfolgt durch den Advertiser bzw. Publisher. Hierdurch kommt ein Einzelvertrag zu diesem Vertrag zwischen MCANISM einerseits und dem Teilnehmer andererseits zustande. Der Einzelvertrag und die etwaigen zusätzlichen Teilnahmebedingungen werden Bestandteil dieser Bedingungen. Es entstehen keinerlei Vertragsbeziehungen zwischen dem Advertiser und dem Publisher.

2.2 Der Einzelvertrag enthält die konkretisierten Angaben über die Art und Vergütung der zu erbringenden Dienstleistung zur Unterstützung des jeweiligen Advertisers beim Online Vertrieb seiner Waren und Dienstleistungen bspw. der Erwerb von Waren oder die Inanspruchnahme von Dienstleistungen durch einen Dritten (Sale) oder das Bestellen eines Newsletters (Lead). Eine Kombination aus Call, Click, Lead, Sale und View ist möglich.

2.3 Sowohl Advertiser als auch Publisher sowie MCANSIM sind berechtigt ohne Angabe von Gründen eine Bewerbung abzulehnen.

2.4 Der Advertiser verpflichtet sich, das Angebot der bewerbenden Publisher zur Teilnahme an einer Kampagne binnen einer Prüfungsfrist von vier (4) Wochen gerechnet ab Abgabe des Angebotes zu prüfen und entweder abzulehnen oder anzunehmen. Die Entscheidung für die Annahme eines Publishers zur Kampagne des Advertisers trifft innerhalb der Prüfungsfrist ausschließlich der Advertiser. Nach Verstreichen lassen der Prüfungsfrist ist mcansim befugt, die Bewerbung für den Advertiser ohne Angabe von Gründen oder abzulehnen. Mangels Freischaltung durch mcansim gilt eine Bewerbung ohne weiteres als abgelehnt.

3. Leistungsumfang
3.1 MCANISM ist berechtigt aber nicht verpflichtet, die Plattform nach eigenem Ermessen fortlaufend weiterzuentwickeln und an die technische Entwicklung anzupassen.

3.2 Der Publisher wird hinsichtlich Art, Umfang und Gestaltung der Werbung für die Kampagne des Advertisers im Interesse des Advertisers und nicht in Erfüllung einer mcansim gegenüber dem Advertiser obliegenden Verpflichtung tätig. Publisher werden nicht als Erfüllungsgehilfen für mcansim tätig.

3.3 MCANISM ist berechtigt, die eigene Leistungserbringung oder Teile hiervon zur selbständigen Erledigung auf Drittdienstleister oder Erfüllungsgehilfen zu übertragen.

4. Vergütung
4.1 Die Anmeldung ist für den Publisher kostenlos. MCANISM zahlt seine Publisher bis zu 4 mal pro Monat aus. Der Minimum Auszahlungsbetrag sind € (EURO) 25,00.

5. Zahlungsweise/Vergütung
5.1 Publisher Guthaben auf dem Konto des bei MCANSIM werden nicht verzinst.

6. Vertragsdauer
6.1 Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen.

7. Kündigung
7.1 Die Parteien sind berechtig alle Verträge – den vorliegenden Vertrag wie auch sämtliche Einzelverträge – ordentlich mit einer Frist von drei (3) Monaten zum Quartalsende zu kündigen.

7.2 Das Recht der außerordentlichen Kündigung aus einem wichtigen Grund bleibt Parteien vorbehalten. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere dann vor, wenn gegen wesentliche Vertragspflichten verstoßen wird.

7.3 Die Kündigung nach diesen Vorschriften bedarf der Textform. Die Mitteilung über die Deaktivierung des Zugangs ist stets formfrei möglich.

7.4 Im Falle der Beendigung des Vertrages wird der Zugang zu dem Netzwerk deaktiviert. MCANISM ist ferner berechtigt, den Account des Teilnehmers zu deaktivieren und dem Teilnehmer hiervon Mitteilung zu geben.

8. Kooperation mit Teilnehmern nach Beendigung der Zusammenarbeit mit MCANISM
8.1 Beide Parteien erkennen an, dass dieser Vertrag und die sich daraus ergebende Kooperation mit den beteiligten Teilnehmern nur dank MCANISM möglich wurde und dass der Teilnehmer daher für die Dauer von 12 Monaten ab dem Ende der Kooperation zwischen dem Teilnehmer und MCANISM in keiner Weise im Bereich Online-Advertising mit den über das Netzwerk geworbenen Teilnehmern zusammenarbeiten wird.

9. Mitarbeiterschutz
9.1 Während der gesamten Laufzeit des vorliegenden Vertrages wird es der Teilnehmer unterlassen Mitarbeiter von MCANISM direkt oder indirekt zur Beendigung ihrer Tätigkeit für oder ihres Vertragsverhältnisses mit MCANISM, zur Aufnahme einer Tätigkeit für andere Unternehmen oder Personen und/oder zur Preisgabe von Informationen oder von Arbeitsmitteln aufzufordern. Dasselbe gilt für einen Zeitraum von 6 Monaten nach der Beendigung des vorliegenden Vertrages.

10. Haftung
10.1 Im Falle einer durch leichten Fahrlässigkeit verursachten Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (Kardinalpflicht), wird die Haftung auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt.

10.2 Die Haftung von MCANISM ist im Übrigen, beschränkt auf einen Betrag in Höhe von maximal 5.000 € pro Schadenfall.

10.3 Die vorgenannten Haftungsbegrenzungen gelten nicht, soweit die Haftung von MCANISM auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von MCANISM oder auf einer Verletzung des Lebens, des Körpers, oder der Gesundheit beruhen.

10.4 Der Teilnehmer stellt MCANISM und seine Partner von sämtlichen Schadensersatzansprüchen, Haftungsansprüchen, Abmahnungen, Unterlassungserklärungen Dritter und sonstige Ansprüche sowie jedwede damit in Verbindung stehenden Kosten sowie Aufwände frei, die durch ein schuldhaftes Verhalten (auch Unterlassen) des Teilnehmers herbeigeführt worden sind. Dies gilt insbesondere bei einem Verstoß gegen Urheber-, Marken-, Wettbewerbs- und Datenschutzrechte oder Rechte Dritter.

11. Verschwiegenheit
11.1 Die Parteien verpflichten sich, sämtliche ihnen im Zusammenhang mit diesem Vertrag zugänglich gemachten betrieblichen und sonstigen geschäftlichen Informationen und Erkenntnisse der anderen Vertragspartei, die als vertraulich bezeichnet werden oder nach sonstigen Umständen als Geschäfts- oder Betriebsgeheimnisse einer Partei erkennbar sind, unbefristet über das Vertragsende hinaus geheim zu halten und sie – soweit nicht zur Erreichung des Vertragszwecks geboten – weder aufzuzeichnen noch weiterzugeben oder anderweitig zu verwerten.

12. UN-Kaufrecht
12.1 Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des einheitlichen UN-Kaufrechts.

13. Salvatorische Klausel
13.1 sollten einzelne oder mehrere Bestimmungen dieser AGB ungültig sein oder werden, bleibt hiervon die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. An Stelle der unwirksamen Bestimmungen soll eine angemessene Regelung treten, die dem am nächsten kommt, was die Vertragsparteien gewollt haben.

14. Vertragssprache
14.1 Im Falle von Auslegung der Satzung ist die deutsche Fassung der Satzung rechtlich verbindlich.

Direkter Kontakt zu uns

Kooperation