Allgemeine Geschäftsbedingungen für Merchants

1. Dienstleistung
2. Pflichten der Teilnehmer
3. Rechte und Pflichten als Advertiser
4. Durchführung von Kampagnen
5. Leistungsumfang
6. Vergütung
7. Zahlungsweise/Vergütung
8. Vertragsdauer
9. Kündigung
10. Kooperation mit Teilnehmern nach Beendigung der Zusammenarbeit mit MCANISM
11. Mitarbeiterschutz
12. Haftung
13. Verschwiegenheit
14. Webhosting
15. UN-Kaufrecht
16. Salvatorische Klausel
17. Vertragssprache

1. Dienstleistung
1.1. MCANISM betreibt unter der Domain mcanism.com eine Plattform (nachfolgend auch als „Netzwerk“ bezeichnet), welche es bei MCANISM angemeldeten Personen online ermöglicht, ihre Waren und Dienstleistungen im Rahmen von Kampagnen zu bewerben (nachfolgend „Advertiser“ genannt) und/oder ihnen ermöglicht ihre Werbeumfelder – z.B. Webseite – für Werbezwecke zur Verfügung zu stellen (nachfolgend „Publisher“ genannt).

1.2 Das Netzwerk bietet dem Advertiser ein Portfolio an Publishern an, die ihrerseits ihre Werbeumfelder dem Advertiser zur Verfügung stellen. Zur Teilnahme an den Kampagnen können sich Advertiser und Publisher über das Netzwerk gegenseitig werben.

1.3 Gegenstand dieser Kampagnen ist die Erbringung von Media-Dienstleistungen. In diesem Zusammenhang bieten Publisher Werbeumfelder an, über welche der Advertiser Werbemittel – wie z.B. Banner oder Text-Links – zur Vermarktung seiner Waren und Dienstleistungen platzieren kann.

2. Pflichten der Teilnehmer
2.1 Mit der Registrierung erhält der Teilnehmer die Möglichkeit zur Teilnahme am Netzwerk als Advertiser.

2.2 MCANISM oder ein durch MCANISM beauftragter Dritter ist berechtigt vom Teilnehmer zur Identitätskontrolle die Vorlage geeigneter Nachweise wie z.B. gültiger Gewerbenachweis, Handelsregisterauszug und/oder Identitätsnachweis anzufordern.

2.3 Meldet ein Mitarbeiter einer juristischen Person diese als Teilnehmer an, so muss dieser hierfür schriftlich durch die juristische Person bevollmächtigt sein. Gleiches gilt, wenn ein sonstiger Dritter (z.B. Agentur) einen Account im Auftrag eines Teilnehmers eröffnet. Die Vollmacht ist auf Verlangen von MCANISM nachzuweisen.

2.4 Die Teilnehmer sind MCANISM, wie auch anderen Teilnehmern gegenüber, zur vollständigen und inhaltlich zutreffenden Angabe aller von MCANISM benötigten Registrierungsdaten (Datum und Uhrzeit der Klicks) zur Kampagne, verpflichtet. Die Teilnehmer sind verpflichtet, die Registrierungsdaten und alle Informationen bzgl. ihrer Kampagnen stets auf dem aktuellen Stand zu halten.

3. Rechte und Pflichten als Advertiser
3.1 Der Advertiser ist berechtigt für die Bewerbung seines Online-Angebotes seiner Waren und Dienstleistungen auf das Netzwerk von Publishern zu nutzen. Hierzu können sich Publisher um die Teilnahme an seiner Kampagne bewerben. MCANISM bietet dem Advertiser auch gezielt Bewerbungen von Publishern zur Teilnahme an seinen Kampagnen an. Der Advertiser hat jedoch keinen Anspruch darauf, dass bestimmte Publisher oder eine bestimmte Anzahl von Publishern ihm zur Verfügung gestellt werden.

3.2 Der Advertiser ist berechtigt für seine Kampagnen zusätzliche Teilnahmebedingungen zu vereinbaren. Er garantiert jedoch, dass diese zusätzlichen Teilnahmebedingungen weder im Widerspruch zu diesen AGB noch zu geltenden anwendbaren Bestimmungen stehen. Im Fall von Widersprüchen zwischen Regelungen dieser AGB und den zusätzlichen Teilnahmebedingungen des Advertisers gehen die Regelungen dieser AGB denjenigen der Teilnahmebedingungen des Advertisers vor.

3.3 Der Advertiser verpflichtet sich, seine Webseite und Werbemittel so zu gestalten, dass Rechte Dritter, einschließlich des Urheberrechts, nicht verletzt werden. Ferner verpflichtet sich der Advertiser, nicht gegen geltendes Recht, insbesondere auch des Datenschutzes, zu verstoßen. Der Advertiser darf ihm bekannt gewordene personenbezogene Daten sowie vertrauliche Informationen, auch diejenigen der Publisher von MCANISM, ausschließlich zum Zwecke der Abwicklung des Vertrages und für dessen Dauer nutzen.

3.4 Der Advertiser ist verpflichtet, sein geschäftsmäßiges Angebot mit einer Anbieterkennzeichnung zu versehen, § 5 Telemediengesetz (TMG). Der Advertiser ist verpflichtet, seine Webseite in Übereinstimmung mit gesetzlichen Vorschriften zum Verbraucherschutz zu gestalten.

3.5 Gewaltdarstellungen, sexuell eindeutige oder pornographische Inhalte oder diskriminierende Aussagen oder Darstellungen hinsichtlich Rasse, Geschlecht, Religion, Nationalität, Behinderung, sexueller Neigungen oder Alter sind auf der Webseite des Advertisers und/oder im Zusammenhang mit der Teilnahme an Kampagnen von MCANISM nicht zulässig. Die Gestaltung der Webseite darf nicht geeignet sein, den Ruf oder die Wertschätzung der Ware oder Dienstleistung, der Marke oder des Geschäftsbetriebes von MCANISM zu beeinträchtigen. Der Advertiser verpflichtet sich, im Falle gegenüber Behörden zu gebender Auskünfte jegliche erforderliche Mitwirkung zu erbringen.

3.6 Europarechtliche Regelungen zum Thema Produktinformation und –werbung sind einzuhalten. Der Zyklus der Aktualisierung wird in Textform zwischen MCANISM und dem Advertiser vereinbart.

3.7 MCANISM ist berechtigt eine Kampagne temporär auszusetzen oder zu stoppen, sofern der Advertiser nicht seinen Pflichten nachkommt, wie z.B. den Pflichten bei Tracking und Weichenänderungen. In ersterem Falle wird die jeweilige Kampagne nur noch für im Rahmen der betroffenen Kampagne bestehende Publisher sichtbar und ausführbar sein, im zweiten Falle werden auch bestehende Publisher, die Kampagne nicht mehr bewerben können.

4. Durchführung von Kampagnen
4.1 Die Annahme der Bewerbung bzw. des Angebots zur Teilnahme an einer Kampagne erfolgt durch den Advertiser bzw. Publisher. Hierdurch kommt ein Einzelvertrag zu diesem Vertrag zwischen MCANISM einerseits und dem Teilnehmer andererseits zustande. Der Einzelvertrag und die etwaigen zusätzlichen Teilnahmebedingungen werden Bestandteil dieses Vertrages. Es entstehen keinerlei Vertragsbeziehungen zwischen dem Advertiser und dem Publisher.

4.2 Der Einzelvertrag enthält die konkretisierten Angaben über die Art und Vergütung der zu erbringenden Dienstleistung zur Unterstützung des jeweiligen Advertisers beim Online Vertrieb seiner Waren und Dienstleistungen bspw. der Erwerb von Waren oder die Inanspruchnahme von Dienstleistungen durch einen Dritten (Sale) oder das Bestellen eines Newsletters (Lead). Eine Kombination aus Call, Click, Lead, Sale und View ist möglich.

4.3 Sowohl Advertiser als auch Publisher sowie MCANISM sind berechtigt ohne Angabe von Gründen eine Bewerbung abzulehnen.
Der Advertiser verpflichtet sich, das Angebot der bewerbenden Publisher zur Teilnahme an einer Kampagne binnen einer Prüfungsfrist von vier (4) Wochen gerechnet ab Abgabe des Angebotes zu prüfen und entweder abzulehnen oder anzunehmen. Die Entscheidung für die Annahme eines Publishers zur Kampagne des Advertisers trifft innerhalb der Prüfungsfrist ausschließlich der Advertiser. Nach Verstreichen lassen der Prüfungsfrist ist MCANISM befugt, die Bewerbung für den Advertiser ohne Angabe von Gründen oder abzulehnen. Mangels Freischaltung durch MCANISM gilt eine Bewerbung ohne weiteres als abgelehnt.

5. Leistungsumfang
5.1 MCANISM ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, die Plattform nach eigenem Ermessen fortlaufend weiterzuentwickeln und an die technische Entwicklung anzupassen.

5.2 MCANISM ist berechtigt, die eigene Leistungserbringung oder Teile hiervon zur selbständigen Erledigung auf Drittdienstleister oder Erfüllungsgehilfen zu übertragen.

6. Vergütung

6.1 MCANISM ermöglicht dem Advertiser:
Pay-Per-Click (CPC)
Pay-Per-View (CPM)
Pay-Per-Lead (CPL)
Pay-per-Sale (CPS)
Click-out (Custom Model)
Kampagnen bzw. eine Kombination (Hybrid) der vorgenannten Kampagnenarten zu betreiben.

6.2 Auf der Grundlage der jeweiligen Einzelverträge ist der Advertiser verpflichtet weitere Vergütungen an MCANISM zu zahlen. Vergütungsansprüche entstehen gemäß den Bedingungen des Einzelvertrages je nach Kampagne bei erzeugten gültigen Clicks, Views, Leads oder Sales im Sinne dieses Vertrags. Die Netto-Vergütung von MCANISM bestimmt sich aus dem Netto-Vergütungsanteil des Publishers gemäß der in der jeweiligen Kampagne angegebenen Vergütung.

6.3 Bei Pay-Per-View Kampagnen wird MCANISM der jeweils aktuell gültige Fixbetrag gemäß der Kampagne zzgl. des gemäß „Konditionen“ vereinbarten weiteren Entgelts gutgeschrieben bzw. der entsprechende Betrag dem Konto des Advertisers bei MCANISM belastet, sofern es sich nicht lediglich um Views für das sogenannte Post-View-Tracking handelt. Die Abrechnung erfolgt pro 1.000 (eintausend) Views.

6.4 Bei Pay-Per-Click Kampagnen wird MCANISM für jeden Click der jeweils aktuell gültige Fixbetrag gemäß der Kampagne zzgl. des in „Konditionen“ vereinbarten weiteren Entgelts gutgeschrieben und der entsprechende Betrag dem Konto des Advertisers bei MCANISM belastet.

6.5 Die Vormerkung und/oder Belastung des Kontos des Advertisers bei MCANISM stellt kein Anerkenntnis dahingehend dar, es handele sich um tatsächlich gültige oder alle vollständig erfassten Leads oder Sales. Bei Pay-Per-Sale Kampagnen mit prozentualer Vergütung wird diese nach dem Nettoverkaufswert der Ware oder Dienstleistung (also exklusive der Nebenleistungen und der Mehrwertsteuer) berechnet.

6.6 Dem Advertiser bleibt der Nachweis vorbehalten, bei den von MCANISM protokollierten Leads oder Sales handele es sich nicht um gültige Leads oder Sales. Der Advertiser soll die vorgemerkten Leads oder Sales über die Plattform unverzüglich verifizieren.

6.7 Vorbehaltlich anderweitiger Absprachen wird MCANISM für den Advertiser bei vorgemerkten Leads oder Sales in einer Verifizierungsfrist einrichten, nach deren Ablauf vorgemerkte Leads oder Sales automatisch als verifizierte, gültige Leads oder Sales gelten. Die Dauer dieser Validierungspflicht beträgt 365 Tage.

6.8 Der Advertiser wird über die von ihm verifizierten und nicht verifizierten Views, Clicks, Calls, Leads und Sales und hinsichtlich seiner entsprechenden Einwendungen auf Ersuchen von MCANISM Auskunft erteilen. Daneben räumt der Advertiser MCANISM das Recht auf Überprüfung der durchgeführten Verifikationen hinsichtlich der Vollständigkeit und inhaltlichen Richtigkeit ein.

6.9 Der Advertiser wird über die von ihm verifizierten und nicht verifizierten Views, Clicks, Calls, Leads und Sales und hinsichtlich seiner entsprechenden Einwendungen auf Ersuchen von MCANISM Auskunft erteilen. Daneben räumt der Advertiser MCANISM das Recht auf Überprüfung der durchgeführten Verifikationen hinsichtlich der Vollständigkeit und inhaltlichen Richtigkeit ein. Dieser Nachweis kann durch Vorlage geeigneter Dokumente, Kundenunterlagen und / oder Logfiles erfolgen. MCANISM ist insoweit auch berechtigt, die Angaben des Advertisers durch einen zur Verschwiegenheit verpflichteten Wirtschaftsprüfer während der üblichen Geschäftszeiten durch Einsichtnahme in die entsprechenden Geschäftsunterlagen beim Advertiser prüfen zu lassen.

6.10 Der Advertiser verpflichtet sich, die Höhe der Standard-Vergütung für Views, Clicks, Calls, Leads und Sales bei Kampagnen des Advertisers stets so mit MCANISM zu vereinbaren, dass diese in der Höhe mindestens der höchsten Standard-Vergütung von vergleichbaren Kampagnen des Advertisers bei anderen öffentlichen und privaten Netzwerken entsprechen.

6.11 Vereinbart der Advertiser während der Laufzeit seiner Zusammenarbeit mit MCANISM mit einem anderen öffentlichen oder privaten Netzwerk bessere Konditionen, so gelten diese automatisch ebenfalls im Verhältnis mit MCANISM.

6.12 Eine Zahlungspflicht trifft den Advertiser auch dann, wenn durch ihn oder einen seiner Erfüllungsgehilfen ein Tracking-Ausfall oder eine sonstige Fehlfunktion verursacht wird. In einem solchen Fall errechnet sich der zu ersetzende Wert auf Basis der durchschnittlichen Tagesumsätze der letzten drei (3) Monate. Pro angebrochenem Tag wird der vollständige Tagesumsatz fällig.

6.13 Der Advertiser ist verpflichtet, MCANISM und die Publisher über Trackingänderungen zwei (2) Monate vor Inkrafttreten der Änderung zu informieren und diese mit MCANISM abzustimmen. Sollte der Advertiser ohne vorherige Information und Abstimmung mit MCANISM das Trackingverfahren (u.a. auch die Trackinghierarchie) abändern, so dass die Protokollierung nicht mehr korrekt funktioniert

6.14 (Trackingausfall oder sonstige Fehlfunktion), wird der Ausfall nachträglich, gegenüber den Publishern und MCANISM auf der Grundlage des durchschnittlichen Verdienstes der letzten drei (3) Monate vor dem Ausfall – durch den Advertiser kompensiert.

7. Zahlungsweise/Vergütung
7.1 Guthaben auf dem Konto des Advertisers bei MCANISM werden nicht verzinst.

7.2 Alle Rechnungen von MCANISM können in elektronischer Form gestellt werden und sind dreißig (30) Tage nach Erhalt der Rechnung fällig und zahlbar. Der Advertiser ist zum Abzug von Skonti nicht berechtigt. Im Falle des Zahlungsverzuges behält sich MCANISM das Recht vor, sowohl Mahngebühren als auch Verzugszinsen geltend zu machen, sowie die jeweiligen Kampagnen zu stoppen.

8. Vertragsdauer
8.1 Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen.

9. Kündigung
9.1 Die Parteien sind berechtig alle Verträge – den vorliegenden Vertrag wie auch sämtliche Einzelverträge – ordentlich mit einer Frist von drei (3) Monaten zum Quartalsende zu kündigen.

9.2 Das Recht der außerordentlichen Kündigung aus einem wichtigen Grund bleibt Parteien vorbehalten. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere dann vor, wenn gegen wesentliche Vertragspflichten insbesondere der Pflichten des Advertisers gemäß diesen AGB‘s verstoßen wird.

9.3 Die Kündigung nach diesen Vorschriften bedarf der Textform. Die Mitteilung über die Deaktivierung des Zugangs ist stets formfrei möglich.

9.4 Im Falle der Beendigung des Vertrages wird der Zugang zu dem Netzwerk deaktiviert. MCANISM ist ferner berechtigt, den Account des Teilnehmers zu deaktivieren und dem Teilnehmer hiervon Mitteilung zu geben.

10. Kooperation mit Teilnehmern nach Beendigung der Zusammenarbeit mit MCANISM
10.11 Beide Parteien erkennen an, dass dieser Vertrag und die sich daraus ergebende Kooperation mit den beteiligten Teilnehmern nur dank MCANISM möglich wurde und dass der Teilnehmer daher für die Dauer von 12 Monaten ab dem Ende der Kooperation zwischen dem Teilnehmer und MCANISM in keiner Weise im Bereich Online-Advertising mit den über das Netzwerk geworbenen Teilnehmern (Publisher) zusammenarbeiten wird.

11. Mitarbeiterschutz
11.1 Während der gesamten Laufzeit des vorliegenden Vertrages wird es der Teilnehmer unterlassen Mitarbeiter von MCANISM direkt oder indirekt zur Beendigung ihrer Tätigkeit für oder ihres Vertragsverhältnisses mit MCANISM, zur Aufnahme einer Tätigkeit für andere Unternehmen oder Personen und/oder zur Preisgabe von Informationen oder von Arbeitsmitteln aufzufordern. Dasselbe gilt für einen Zeitraum von 6 Monaten nach der Beendigung des vorliegenden Vertrages.

12. Haftung
12.1 Im Falle einer durch leichten Fahrlässigkeit verursachten Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (Kardinalpflicht), wird die Haftung auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt.

12.2 Die Haftung von MCANISM ist im Übrigen, beschränkt auf einen Betrag in Höhe von maximal 5.000 € pro Schadenfall.

12.3 Die vorgenannten Haftungsbegrenzungen gelten nicht, soweit die Haftung von MCANISM auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von MCANISM oder auf einer Verletzung des Lebens, des Körpers, oder der Gesundheit beruhen.

12.4 Der Teilnehmer stellt MCANISM und seine Partner von sämtlichen Schadensersatzansprüchen, Haftungsansprüchen, Abmahnungen, Unterlassungserklärungen Dritter und sonstige Ansprüche sowie jedwede damit in Verbindung stehenden Kosten sowie Aufwände frei, die durch ein schuldhaftes Verhalten (auch Unterlassen) des Teilnehmers herbeigeführt worden sind. Dies gilt insbesondere bei einem Verstoß gegen Urheber-, Marken-, Wettbewerbs- und Datenschutzrechte oder Rechte Dritter.

13. Verschwiegenheit
13.1 Die Parteien verpflichten sich, sämtliche ihnen im Zusammenhang mit diesem Vertrag zugänglich gemachten betrieblichen und sonstigen geschäftlichen Informationen und Erkenntnisse der anderen Vertragspartei, die als vertraulich bezeichnet werden oder nach sonstigen Umständen als Geschäfts- oder Betriebsgeheimnisse einer Partei erkennbar sind, unbefristet über das Vertragsende hinaus geheim zu halten und sie – soweit nicht zur Erreichung des Vertragszwecks geboten – weder aufzuzeichnen noch weiterzugeben oder anderweitig zu verwerten.

14. Webhosting
14.1 Der Kunde bekommt von MCANISM eine Kostenlose Bandbreite von 10 GB (Gigabyte) pro Monat. Für jeden weiteren GB, berechnet MCANISM dem Kunden eine Gebühr von 2 €.

15. UN-Kaufrecht
15.1 Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des einheitlichen UN-Kaufrechts.

16. Salvatorische Klausel
16.2 Sollten einzelne oder mehrere Bestimmungen dieser AGB ungültig sein oder werden, bleibt hiervon die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. An Stelle der unwirksamen Bestimmungen soll eine angemessene Regelung treten, die dem am nächsten kommt, was die Vertragsparteien gewollt haben.

17. Vertragssprache
17.1 Im Falle von Auslegung der Satzung ist die deutsche Fassung der Satzung rechtlich verbindlich.

Direkter Kontakt zu uns

Kooperation