Browser

Aus mcanism Knowledge Base
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Browser, auch Webbrowser genannt, ist angelehnt aus dem Englischen von „to browse“ und bedeutet so viel wie „Stöbern“ oder „Schmökern“. Somit ist der Browser ein Computerprogramm zur grafischen Darstellung des Internets (Word Wide Web bzw. WWW) oder Allgemein von Dokumenten, Dateien und anderen Programmen. Dem Nutzer wird somit durch einen Browser ermöglicht, Webseiten durch beliebige Hyperlinks abzurufen, anzuzeigen und anzusehen.

Aus dem technischen Aspekt handelt es sich bei dem Webbrowser um einen Web-Client-Programm, das Kontakt zu einem Webserver aufnimmt und schließlich z. B. HTML-Seiten zurückgibt. Der Kommunikationsweg, der hier angewandt wird, ist zumeist HTTP, aber auch verschiedene Dateitypen wie HTML, XML, JPEG und GIF können ausgeführt werden. Sobald kleine Programme wie Java ausgeführt werden, haben die Nutzer die Möglichkeit auf Grafiken, Musik, Radio und Filme zuzugreifen. Daneben existieren noch weitere Kommunikationswerkzeuge, die dem Nutzer zur Verfügung gestellt werden, wie Lesezeichen, Favoriten, Navigationshistorie und -buttons sowie Suchmaschinen.

Auch auf Smartphones und Tablets werden Browser genutzt, um im Internet surfen zu können. Dabei kann es vorkommen, dass diese Programme sich von der Visualisierung des Desktops differenzieren, funktionieren aber genauso.

Es gibt verschiedene Webbrowser auf dem Markt. Die größten Browser zählen wie hier gerne auf:

  • Apple Safari
  • Google Chrome
  • Microsoft Edge
  • Microsoft Internet Explorer
  • Mozilla Firefox
  • Opera Webbrowser