In Zeiten von COVID-19…

In den letzten Wochen haben wir in unseren XD News immer mal wieder über Corona und die Auswirkungen auf unsere Branche gesprochen.

Während sich das Virus durch die Ausbreitung in China damals noch positiv für uns bemerkbar machte weil es a) in sicherer Ferne schien und b) den Online-Retail-Markt ordentlich pushte, wird Corona aktuell auch hier ein richtig ernstes Thema. Reisen werden gestrichen, Einzelhändler müssen schließen solang sie keine Produkte der Grundversorgung anbieten und auch der zwischenmenschliche Kontakt wird mittlerweile weitestgehend untersagt.

Trotz absoluter Ausnahmesituation arbeiten wir weiter wie gewohnt an unseren und euren Kampagnen und sind via Email und Skype erreichbar.

Wir alle stehen in der aktuellen Zeit vor ganz neuen Herausforderungen, die erst einmal nicht leicht zu lösen sein mögen, jedoch hoffen wir, dass es euch allen gut geht und ihr euch weitestgehend damit arrangiert. Im Sinne der Gesellschaft appellieren auch wir noch einmal an eure Vernunft und erinnern an die Einhaltung der Vorsichtsmaßnahmen.

Wenn auch aus dem sicheren HomeOffice – es geht weiter!

Wir hoffen, ihr alle bleibt gesund und munter. Also Daumen drücken, dass das alles bald vorbei ist, wir schaffen das!

Liebe Grüße von Team MEKI

-„stay positive“

MCANISM Performance Marketing Pizza Night

+++ Aufgrund der aktuellen Lage, ausgelöst durch den COVID-19, müssen wir unser Pizza Event leider verschieben. Über unseren neuen Termin werden wir Euch natürlich schnellstmöglich informieren. Wir hoffen, dass sich die Lage schnell wieder beruhigt und freuen uns schon Euch danach alle wiederzusehen! +++

Am 12. und 13. Mai ist es wieder so weit – die Hamburg Messe öffnet mit der OMR 2020 die Türen zum networken für alle Marketing-Begeisterten. Wie in jedem Jahr kommen hier Leute von überall her in großer Menge zusammen, um sich zu relevanten Online-Marketing-Themen auszutauschen und einander zu inspirieren oder auch zu motivieren. Um den Spaß neben der ganzen Arbeit nicht zu kurz kommen zu lassen, kann man den Abend jeweils beim ein oder anderen kühlen Getränk an unterschiedlichen Ständen ausklingen lassen. Damit der Start ins Programm aber umso leichter fällt, laden wir euch am Tag vorher, den 11.05., herzlich zu unserer MCANISM Performance Marketing Pizza Night ein. Wie, wann, wo und was sonst noch? Kommt jetzt.

Wir von MCANISM wollen uns am Abend vor der OMR 2020 schon einmal „`ne Runde warmmachen“ und haben deswegen vorgesorgt. Am 11. Mai 2020 laden wir zu – wie sagt man so schön – Speis und Trank ein, um die wichtigen Gespräche etwas aufzulockern. Ab 18 Uhr empfangen wir euch in den heiligen Hallen unserer Freunde von Mission Pizza. Genau wie wir stammen die Jungs vom Mission Pizza-Team auch aus Hamburg und können uns aufgrund langjähriger Freundschaft eine kulinarische Unterstützung nicht ausschlagen. Denn wo sonst schmeckt es besser als im Kreise der Besten? Damit das Ganze dann dann noch besser rutscht, ist selbstverständlich auch für die passenden Getränke gesorgt. Solltet ihr genau so motiviert sein wie wir, findet ihr hier noch einmal alles Wissenswerte im Überblick:

 

Tickets gibt`s für 35€, enthalten ist alles was schmeckt, https://www.xing.com/events/mcanism-performance-marketing-pizza-night-2787876#ticketing-content

einzulösen vor Ort: Grindelhof 87, 20146 Hamburg – Rotherbaum

Open Doors von 18 bis 24 Uhr, damit wir am nächsten Tag auch alle fit sind

und falls ihr euch Gedanken über Unverträglichkeiten macht, gespeist wird nach Variation der Mission Pizza-Menükarte und Flüssiges gibt es in Form von Wein, Bier und Softdrinks

 

Die Plätze sind begrenzt, also meldet euch schnell an, um noch ein „Stück vom Kuchen“, oder in unserem Falle, `ne ordentliche Pizza zu bekommen! Während ihr noch überlegt, schreiben wir schon Skript für den Austausch am Abend, man sieht sich 🙂

Fast schon TechNews – XDNews #5

 

 

„Nach wie vor dabei“ – und es geht weiter!

Bei so vielen Neuheiten rund um die Technikwelt bleiben auch unsere News natürlich nicht frei davon. Wer diese Woche Geburtstag feiert und wo man nochmal richtig Geld lassen kann, erfahrt ihr jetzt.

 

Flip oder Flop? (00:30)

Samsung startet das neue Jahrzehnt mit einem weiteren Versuch, das Smartphone kompakter zu gestalten. Durch die Präsentation des Samsung Galaxy Z Flip soll der lückenhafte Erstversuch des Modells Samsung Fold im vergangenen Jahr in Vergessenheit geraten. Nachdem das Fold-Modell noch vor der geplanten Präsentation in den Händen der Tester kaputt ging, wurde diese verschoben. Mit dem Z Flip soll der Schritt hinzu faltbaren Bildschirmen nun endgültig klappen. Für rund 1.500€ lässt sich das Modell in schwarz oder lila erwerben und liegt damit nun wirklich im Hochpreissegment. Ob das Ganze ein wirklicher Flip oder doch eher ein Flop ist, wird sich zeigen…

 

Kassenschlager Prototyp (02:19)

In Amerika wird derzeit der einzig bekannte Prototyp der PlayStation im Hause Heritage Auctions versteigert. Noch bis zum 06. März 2020 haben Interessierte die Möglichkeit, das Einzelstück via Höchstgebot zu erwerben. Das könnte sich aber als durchaus schmerzhaft erweisen, denn das Höchstgebot liegt bei 300.000 Dollar. Und damit nicht genug – ein aktuelles Gebot von 1,2 Millionen Dollar wurde abgelehnt. Das normale Modell der PlayStation4 ist aktuell für knapp 300€ zu erwerben.

 

Wenn der Mensch sich selbst nicht reicht (02:49)

Roboter halten immer weiter Einzug in unseren Alltag. Der Großteil unseres Teams verfügt mittlerweile um Haushaltshilfen dieser Art, ganz egal ob Rasenmäh- oder Staubsaugroboter. Trotzdem sind wir hier lang noch nicht so liebevoll im Umgang mit den technischen Freunden wie die Japaner. TOYOTA stellt kürzlich zwei Modelle in blau und rosa vor, die als Maskottchen der Olympiade 2020 fungieren. Winkend stehen die kleinen Roboter dann am Spielfeldrand und sollen die Sportler motivieren.

 

Videoportaljahrestag (06:23)

Das US-amerikanische Videoportal YouTube wird in diesem Jahr 15 Jahre alt und – wer hätte es gedacht – auch wir sind endlich dabei. Angefangen mit verwackelten, ungeschnittenen Videos im Zoo von San Diego und gewachsen durch die Übernahme von Google verdienen mittlerweile tausende Menschen Geld mit dem Veröffentlichen ihrer Videos über die Plattform. Laut aktuellen Informationen seitens YouTube werden innerhalb einer Minute knapp 300 Minuten Videomaterial hochgeladen. Das sind 5 Stunden Material in einer Sekunde! All die Videos muss ja auch erstmal jemand schauen. Kein Wunder also, dass YouTube für einen Großteil der jungen Generation das Fernsehen komplett ersetzt hat. Unsere Meinung: kann man ruhig mal machen!

 

„Brand Oscars“ (08:04)

Wir wären nicht die Deutschen, wenn wir nicht in regelmäßigen Abständen irgendwelche Dinge vergleichen würden. Brandaktuell geht es hier also um die bekannten Marken in Deutschland. Als klassisches B2B-Unternehmen gilt SAP im Jahr 2019 mit einem Marktwert von 32,6 Milliarden Euro als stärkste Marke Deutschlands. In der Kategorie der wertvollsten Marken stehen Adidas, Allianz, Siemens und Mercedes-Benz ganz weit oben im Kurs. Bezüglich der Marken aus der Automobilbranche lässt sich aber anmerken, dass diese seit dem Dieselgate im Ranking abgefallen sind. Der Markenvergleich lässt sich in vielen unterschiedlichen Kategorien weiterführen, ob im Hinblick auf vertrauenswürdige Marken oder Dynamik der Marken und deren Werttreiber.

 

Zum Schluss befassen wir uns hier mal wieder mit Tesla, wie soll es auch anders sein. Abwarten, welche Konstante in den nächsten Videos Einzug findet!

News von Überall – XDNews #4

 

 

„Vollkommene Überbewertung“ – sowohl bei Tesla als auch bei Corona…?

Bevor es sowieso jeder macht, reden wir heut über auch Corona, bei uns gibt es aber nur Positives! Ob der Brexit mit einem einheitlichen Ladekabel zusammenhängt und wie man bald dank PlayStation an den Olympischen Spielen teilnehmen kann, erfahrt ihr heut.

 

Einer für alle, alle für einen (00:51)

Die EU-Kommission arbeitet an der Durchsetzung eines allgemeinen Ladekabeltypen. Im Sinne der Umwelt, in erster Linie aber im Rahmen der Homogenisierung der Märkte soll die Kabelausführung Type-C Standard werden. Das US-amerikanische Unternehmen Apple äußert Kritik am Vorhaben – ein einheitliches Ladekabel vermindere die Chance für Innovationen am Markt. Bleibt nur abzuwarten, ob soetwas dem Hersteller eines Statussymbols wirklich schaden würde…

 

Die Briten wagen einen Schritt nach dem Nächsten (01:47)

Nachdem die EU Überlegungen zu einem einheitlichen Ladekabel anstellt, lässt sich der Brexit vielleicht auch als ein Widerstand dagegen ansehen. Großbritannien braucht sich jedenfalls keine Gedanken mehr um eingeschränkten Innovationswandel machen, hier ist auch die Welt für Apple noch in Ordnung. Und die Briten setzen noch einen drauf – nachdem die Abschaffung des Verbrennungsmotors ursprünglich für 2040 angesetzt war, soll dieser in UK jetzt schon 2035 das Zeitliche segnen soll. Gleichzeitig erhält die Branche der E-Mobilität eine Förderung in Höhe von knapp 1,8 Milliarden Euro. Unsere entfernten Nachbarn gelten hiermit als ein großes Vorbild, dessen Vorgehen eventuell auch zu uns herüberschwappen könnte.

 

Oscars 2020 (02:36)

Die Vermutungen haben sich bestätigt und die meisten Oscar-Nominierungen in diesem Jahr gehen an Netflix. Doch wenn der Streaminganbieter jetzt sogar schon die Oscars für sich vereinnahmt, wird die Branche bald absoluter Film-Monopol? Schließlich kann es ja so viel gemütlicher sein, zuhaus auf dem Sofa zu bleiben als sich für einen Gang ins nächste Kino aufzuraffen. Und genau das wäre das Ende für die Filmhäuser. Wir im Team sind uns aber sicher, dass das Kinoerlebnis trotz Streamingkonkurrenz erhalten bleibt, für ein gutes Popcorn und die klassische Kino-Atmosphäre verlassen wir gern das heimische Sofa!

 

Corona mal positiv (03:53)

Nachdem die Corona-Thematik mittlerweile unumgänglich ist, unterhalten auch wir uns darüber. Entgegen der Erwartungen wird in unserem Fall aber eher positiv über die Folgen des Virus berichtet – nicht in Bezug auf den Krankheitsverlauf, sondern hinsichtlich des Aufschwungs innerhalb der Online-Branche. Durch die coronabedingten Werksschließungen und Reiseeinschränkungen verbringen die Chinesen deutlich mehr Zeit zuhaus und dort dann am PC. Die Online-Shopping– und vor Allem die Online-Gaming-Branche verzeichnen einen riesigen Wachstum an der Börse. 10% Wachstum am Tag ist aktuell das Maximum, mehr ist aufgrund einer Deckelung an der Börse auch gar nicht möglich. Wie man es also auch drehen und wenden mag, Corona spielt uns im Online-Marketing sowasvon in die Karten!

 

YouTubes Werbeeinnahmen (04:42)

Vor Kurzem hat Google Zahlen veröffentlicht, die zeigen, dass YouTube einer der Umsatztreiber schlechthin ist. Mit knapp 36% mehr Umsatz als im Vorjahr und über 15 Milliarden allein aus Werbeeinnahmen durch YouTube lässt es sich eigentlich gut leben, jedoch sind die Anleger hier nicht unbedingt happy – sie erhoffen sich mehr.

 

E-Sports (05:16)

Stärker als je zuvor wird aktuell in die E-Sports-Branche investiert. Mercedes Benz, Telekom und viele weitere große Konzerne sehen hier die Einnahmequelle der Zukunft. Vor dem Hintergrund der anstehenden Olympischen Spiele in Tokyo bietet sich eine Investition an, hier soll dann vom 24. Juli bis zum 09. August  auch die Disziplin E-Sports vertreten sein. Man darf gespannt sein, ob dem wirklich so sein wird…

 

Die Neuerfindung vom Email-Marketing (06:20)

Frischer Wind im Email-Marketing! Unternehmen wie beispielsweise Marco Polo haben herausgefunden, dass die Versandkommunikation einen gezielten Kontakt zum Kunden ermöglicht. 70 bis 80 % der Versandinformations-Mails werden geöffnet, da Interesse am Bestellstatus besteht. Wenn man nun in diese Emails ein Cross Selling oder ein Up Selling, so besteht eine große Wahrscheinlichkeit dass Kunden die dargestellten Artikel auswählen.

 

Während ihr erfahrt, wie man Google Maps austrickst und erste Infos zur Tesla-Kursralley erhaltet, wagen wir noch die ein oder andere Bestellung aus China und warten gespannt vom Sofa aus auf die E-Sports-Wettkämpfe!